Sammlungsorganisation

Die Wagen auf diesen beiden Regalböden sind weder temporär dokumentiert (durch innenliegende oder unter die Kupplungsfeder geklemmte kleine Zettel mit Angaben zu Zugangsdatum etc.) noch ordentlich mit Hängeetiketten versehen.

Es gibt hier also noch zu tun 🙂

Märklin Fahrplantafel 423

Vom Märklin Bahnsteig 423 dokumentiert der Koll-Katalog zwei Versionen.

  • Version 1 von 1948 – 1950 / „Fahrplantafel nicht lesbar“ sowie
  • Version 2 von 1951 – 1956 / „Fahrplantafel lesbar“

Mir hat sich vor längerem die Frage gestellt, ist die Fahrplantafel meines Bahnsteigs lesbar oder nicht 😉

Im direkten Vergleich wird es deutlich – hier die Fahrplantafel des Bahnsteigs in der späteren lesbaren Ausführung:

Märklin Fahrplantafel von Bahnsteig 423
Lesbare Märklin Fahrplantafel von Bahnsteig 423

 

Und hier im Vergleich dazu die „nicht lesbare Fahrplantafel“ – auch von Bahnsteig 423:

Die sogenannte „nicht lesbare“ Fahrplantafel vom Märklin Bahnsteig 423

 

Die Lesbarkeit bezieht sich also nur auf die Worte Fahrplan, Ankunft und Abfahrt und nicht auf die gesamte Fahrplantafel.